Kleine Wirtschaftsethik

… eine unerwünschte Feststellung vorweg: Profit ensteht auf der Gegenseite des Verlusts!

Das bedeutet:

Wer in finanzieller Hinsicht Gewinn macht, der kann versichert sein, dass er an einem Ort, den er nicht sieht oder nicht sehen will Verlust verursacht.

Der Grund dafür liegt in unserer Wahrnehmung und Handhabung des Geldes. Denn was ist Geld?

Die Erfindung des Geldes sehe ich als eine Vereinfachung, Zusammenfassung und Verallgemeinerung, durch deren grobe Züge unverantwortbare Fehlentwicklungen entstanden sind. Man beschriftet einen an sich wertlosen Gegenstand mit einer Zahl,die in der Folge mehr ausdrückt als sich anfangs noch vermuten ließ… Man verleiht einem Gegenstand Wert, der ihm gar nicht innewohnt; dieser trägt den Wert nicht in sich, lediglich auf sich. Der beschriftete Gegenstand, genannt Geldschein, kann den ihm zugeschriebenen Wert weder angemessen verkörpern, noch kann er diesen auch nur im Geringsten ‚ausführen‘. Die ausführende Kraft ist und bleibt der Mensch. Der beschriftete Gegenstand ist somit nur eine Schein seines Wertes.

Nehmen wir das Beispiel:  >Eine-Billion-Euro-Schein<

Wer möchte es nicht besitzen… dieses verführerische und anschmiegsame Stück Papier. Abgesehen von den Problemen, die beim Eintausch entstehen, könnte dieses uns vollkommen glücklich machen! Es würde uns sämtliche Sorgen – auch die berechtigten – vergessen lassen. Unsere gesamte Existenz wäre gesichert und darüber hinaus auch das Wohl derer, die sich am explosionsartigen Konsumverhalten seines Besitzers bereichern könnten…

Ich sehe ein:

Würde es einen solchen Geldschein wirklich geben, wäre dieser auf einem etwas größerem Stück Papier gedruckt. Dieser materielle Fächenzuwachs von ca. 50 qcm erforderte umgerechnet 0,5 ml mehr Tinte zum Bedrucken des Scheins. Nicht zu verachten wären immense Anwalts- und Korruptionskosten, die der Inbetriebnahme einer Geldschein-Produktion dieser Art vorausgehen müssten…

Bedenkt man nun, dass Tinte ohnenhin immer teurer wird und Papiergewinnung mit enormem Wasserverbrauch und der restlosen Abholzung des Regenwaldes verbunden ist (was Landschaftszerstörung, Artensterben und Klimakatastrophen zur Folge hat), dann erklärt sich der steigende Wert eines solchen Scheines wie von selbst!

Autor: Carlos Meneses  (August 2006)

 

 

Kommentar nur für eingeloggte Benutzer möglich