Hara-Kiritimati

ist nur unbewohntes Land
ist ein Ort
in den kein Schmutz hinfand
und kein Wort

als man es fand
für Augen so wie Samt
in einer Hand
also hin an den goldenen Strand

hoch, aus der ferne
flucht durch Nebelschwaden und durch Wolkenfetzen
bald wie Sterne
die sich nach dem Dämmern auf den Himmel setzen

und aus dem Stahlbiest
ein Gerüst nur was Du siehst
fallen achtundvierzig
und nichts rührt sich

jetzt lehn Dich zurück
und sieh es glitzern
unter allen großen Gemütserhitzern
es bleibt doch nur ein kleines Stück

ist nur unbewohntes Land
ist ein Ort
in den der Tod nun fand
und jetzt ists ein Wort

Kommentar nur für eingeloggte Benutzer möglich