Hara-Kiritimati

Kunst Pachipodya 16.05.2015
ist nur unbewohntes Land ist ein Ort in den kein Schmutz hinfand und kein Wort als man es fand für Augen so wie Samt in einer Hand also hin an den goldenen Strand hoch, aus der ferne flucht durch Nebelschwaden und durch Wolkenfetzen bald wie Sterne die sich nach dem Dämmern auf den Himmel setzen […]

Gouvernementalität

Wissenschaft artur 13.01.2016
Foucault zufolge bildete sich insbesondere seit dem 18. Jahrhundert in europäischen Gesellschaften eine Mentalität des Regierens heraus, die er im Begriff der „Gouvernementalität“ zusammenfasst (Foucault 2000: 65). Er definiert Gouvernementalität als „die Gesamtheit, gebildet aus Institutionen, den Verfahren, Analysen und Reflexionen, den Berechnungen und den Taktiken, die es gestatten, diese recht spezifische und doch komplexe […]

Kleine Wirtschaftsethik

Gedankenspiele Pablo del Pueblo 04.01.2014
... eine unerwünschte Feststellung vorweg: Profit ensteht auf der Gegenseite des Verlusts! Das bedeutet: Wer in finanzieller Hinsicht Gewinn macht, der kann versichert sein, dass er an einem Ort, den er nicht sieht oder nicht sehen will Verlust verursacht. [...]

NSA – Überwachungsskandal

Wissenschaft artur 22.02.2014
Seit Juni 2013 wurde der bisher „größte[…] Datenschutzskandal der Weltgeschichte“ (Seemann 2013) durch Edward Snowden schrittweise aufgedeckt. Snowden war bis zu diesem Zeitpunkt bei der National Security Agency (NSA) – einer amerikanischen Geheimdienstorganisation, [...]

Die Simplicissimus-App

Gedankenspiele AbsurdiJan 16.03.2015
Mein Leben gerät aus den Fugen. Nein, ich habe keine schlimme Diagnose erhalten. Es ist auch niemand aus meinem nahen Umfeld gestorben. Kein äußerer Einfluss, der mich durch Zufall traf. Das Schicksal hat mir nichts getan. Ich habe selber etwas getan. Ich. Nur ich. Nicht aus Absicht, ich wollte es wirklich nicht. Aber Fahrlässigkeit muss […]

Morgentau

Kunst Untersuchungsausschuss 27.06.2017
Ist doch meine Lebenszeit…                                                                              Stehst du auch auf? Dafür musst du mich nicht rügen!                                                             Ich brauche dich hier… Ich würde dich niemals belügen!                                                         Ich fühl‘ dich nicht wahr… Nicht mehr als mich selbst…                                   […]

Change

Kunst Pablo del Pueblo 14.01.2014

Das Digitale Panoptikum

Wissenschaft artur 22.02.2014
„Der perfekte Disziplinarapparat wäre derjenige, der es einem einzigen Blick ermöglichte, dauernd alles zu sehen. […] ein vollkommenes Auge der Mitte, dem nichts entginge und auf das alle Blicke gerichtet wären.“ – Michel Foucault (1977: 224) [...] Das panoptische Überwachungsmuster soll nun anhand einer theoretischen Untersuchung auf die Observationspraktiken des 21. Jahrhunderts angewendet werden. [...]

Bei Miltenberg am Main

Kunst Markus 03.05.2015
So auf einmal. Keine Termine. Freies Sein allein. Immer auch Wahlqual. Keine fleißige Biene (eher Hummel) Frei wie wo sein? Schwäne fliegen dicht überm Main; wissen die denn wohin? Zerdrückend den Stummel frag ich mich was ich bin.   Auf der Brücke die nackten Affen in Autos, mit Ziel. Im Zug darunter auf Schienen Immer […]

17 & 1

Kunst SpeedHop 12.10.2014
Schreie tönen durch den Wald, gequältes Quieken. Einen Gang runterschalten. Den Motor beruhigen. Erhalte die Spannung, Wissen ist beschissen. Nimm dir die Zeit. Gönn dir die Ruhe. Dann kommt die Eidechse aus ihrem Versteck und die Sonne scheint dir auf den Kopf.   Du musst nicht nach New York! New York! Du musst einfach nur […]

Reproduktion der Gesellschaft durch das Individuum

Wissenschaft artur 07.02.2014
Dieser kurze Beitrag stellt einen Versuch dar, einen Bruchteil der komplexen Systematik, die sich hinter dem unaufhörlichen gesellschaftlichen Wandel verbirgt, zu erklären. Dabei steht die Abhängigkeit der gesellschaftlichen Entwicklung vom Individuum unter Zuhilfenahme von Bourdieus Begriff des Habitus im Vordergrund. [...]

Mikrozensus

Gedankenspiele Markus 09.09.2013
Ich wurde auserwählt! I am the 1% … meines Bundeslandes. Ich darf den Apparat mit Daten füttern. „Mikrozensus 2013“ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Nachdem ich ein paar Wochen lang jegliche Post diesbezüglich ignorierte, kam nun ein Brief in etwas anderer Tonlage; dazu mit interessantem Aufbau. [...]

Macht und Kontrolle durch Überwachung

Wissenschaft artur 22.02.2014
Macht und Kontrolle sind die wichtigsten Ziele, die durch Überwachung erreicht werden sollen. Ihre rigorose Verfolgung durch die agierenden Akteure hat Auswirkungen für die gesamte Gesellschaft. [...]

Turmzimmergedanken

Kunst Untersuchungsausschuss 02.02.2014
In den eigenen vier Wänden bin ich Aristokrat weil an Verstand doch recht gesund ich auch mal Fenstersprünge wag meine Untergebenen haben alle einen Bart und massieren meine Seele weil ichs so am liebsten mag [...]

Materialbürger

Kunst Untersuchungsausschuss 07.10.2013
Im Zwiespalt großer Mächte verkauft man uns für dumm macht die gröbsten Geschäfte unsereiner steht nur rum inmitten einer Überflutung von Millionen Reizen stumm abgeschirmt und eingeschrumpft, verwirrt und abgestumpft [...]

Empowerment: Die Förderung von Selbstständigkeit und Selbstverantwortung

Wissenschaft artur 18.02.2016
Am Ende des 20. Jahrhunderts erfolgte im Zuge des aufkommenden Neoliberalismus eine prägnante Wende im Bereich der Führung der Bevölkerung. Dabei wurden Drohung, Disziplin und strikter Gehorsam durch neoliberale Kontrollmechanismen, wie Motivation, Anreiz und Beratung abgelöst. In diesem Zusammenhang wurde Empowerment zunehmend in den neoliberalen Regierungsprozess integriert. Der Begriff Empowerment umfasst im Allgemeinen „die professionelle […]

19.7. Die Informationsvielfalt

Gedankenspiele Markus 30.07.2013
Heute können wir also schön frei wählen zwischen dem sich zuspitzenden „Syrien- Konflikt“ und den „Lieblings-Restaurants der Promis auf Mallorca“ als Lektüre zum Kaffee aus Kolumbien. Je nach Lust und Gebäckstück. Natürlich muss er „Konflikt“ genannt werden, weil erbitterter „Bürgerkrieg“ versaut den Geschmack des Croissants. Besonders [...]

wir sind

Kunst Untersuchungsausschuss 27.06.2017
WIR SIND in freiheit gefangen uns selbst nicht mehr nah schreiend im stillen nach außen, für wahr horizontal, immer horizontag mit geweiteten armen als friedensschar die gesammelte gnade füreinander da so unerhört WIE WIR IMMER WAREN

Wissen was man will

Kunst Markus 30.07.2013
Wissen was man will Was wann wissen müssen? Wollen wollen fürs Gewissen Gewisser Weise wannabhängig [...]

Neoliberalismus: Der Markt als übergeordnete Kontrollinstanz

Wissenschaft artur 09.10.2015
Das politische Konzept des Neoliberalismus verbreitete sich auf globaler Ebene in den 1970er- und 1980er Jahren. Seine Wurzeln reichen über den US-amerikanischen Neoliberalismus der Chicago-Schule und den deutschen Nachkriegsliberalismus von 1948-62 bis zum klassischen Frühliberalismus des 18. Jahrhunderts zurück. Doch erst die Mischung aus abnehmenden Wachstumsraten, steigenden Sozialausgaben, neuen Managementstrategien und Globalisierungstendenzen in den 1970er […]

Neue Kunst:

erwachsen 27.06.2017 by Untersuchungsausschuss - Überlass den Erwachsenen die Erwachsenensachen, kümmere dich nicht darum – denn wenn du als Kind die Erwachsenensachen begreifst dann kannst du dort hinein nie erwachsen – du bleibst immer ein Kind. Wenn du weißt, was vor dir liegt und es kommen siehst kannst du es nicht im entscheidenden Moment begreifen und begreifst es vielleicht nie… […]
von grund auf 27.06.2017 by Untersuchungsausschuss - du kennst den Grund doch er will dir nicht einfallen der Grund, an dem alles liegt   du weißt, du kennst den Grund der immer in der Tiefe weilt und wirst ihn niemals vergessen   du brauchst den Grund den du niemals vergessen darfst weil er dich erwachsen lässt   du weiß, du brauchst diesen […]
wir sind 27.06.2017 by Untersuchungsausschuss - WIR SIND in freiheit gefangen uns selbst nicht mehr nah schreiend im stillen nach außen, für wahr horizontal, immer horizontag mit geweiteten armen als friedensschar die gesammelte gnade füreinander da so unerhört WIE WIR IMMER WAREN

 

Neue Wissenschaft:

Total Quality Management und Audits: Motoren institutioneller Selbstregulierung 18.03.2016 - Im Folgenden werden die beiden Phänomene Total Quality Management (TQM) und Auditierung im Zusammenhang mit dem heute vorherrschenden Neoliberalismus betrachtet. Auf institutioneller Ebene breiteten sich die neoliberalen Strukturen insbesondere durch diese beiden Phänomene aus. Laut der DIN EN ISO 8402 international genormten Definition handelt es sich beim TQM um „eine Führungsmethode einer Organisation, bei welcher […]
Empowerment: Die Förderung von Selbstständigkeit und Selbstverantwortung 18.02.2016 - Am Ende des 20. Jahrhunderts erfolgte im Zuge des aufkommenden Neoliberalismus eine prägnante Wende im Bereich der Führung der Bevölkerung. Dabei wurden Drohung, Disziplin und strikter Gehorsam durch neoliberale Kontrollmechanismen, wie Motivation, Anreiz und Beratung abgelöst. In diesem Zusammenhang wurde Empowerment zunehmend in den neoliberalen Regierungsprozess integriert. Der Begriff Empowerment umfasst im Allgemeinen „die professionelle […]
Deleuzes Kontrollgesellschaft: Die Verselbstständigung und Unabschließbarkeit individueller und gesellschaftlicher Selbstregulierung 21.01.2016 - Deleuzes Theorie der Kontrollgesellschaft baut auf Foucaults Theoriekonstrukt zur Disziplinargesellschaft[1] auf und gewinnt unter Berücksichtigung gegenwärtiger Gesellschaftsentwicklungen besondere Relevanz. Die Ergebnisse dieser Arbeit fasst Deleuze in seinem Text Postscriptum über die Kontrollgesellschaften prägnant zusammen. Deleuze ist der Ansicht, dass insbesondere seit der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg nicht mehr von einer Disziplinargesellschaft die Rede sein […]

 

Neue Gedankenspiele:

erwachsen 27.06.2017 - Überlass den Erwachsenen die Erwachsenensachen, kümmere dich nicht darum – denn wenn du als Kind die Erwachsenensachen begreifst dann kannst du dort hinein nie erwachsen – du bleibst immer ein Kind. Wenn du weißt, was vor dir liegt und es kommen siehst kannst du es nicht im entscheidenden Moment begreifen und begreifst es vielleicht nie… […]
nunsinnig verschobenes 27.06.2017 - wenn wir eins seien währen wir doch im unterschied zustände gekommene wesentlichte wahrseinlich je der wer dann sich lustig wie NichT bliebt einfach dar wunderwahr ob gleich subsglanz tanz unfragdenklich gründig metaphilierend scheint keins eins
Tag des Erwachens 11.10.2016 - Oft wird man als linksgrünversiffter Journalist von besorgten Bürgern darauf hingewiesen, dass man eines Tages aufwachen werde - und dann sei es zu spät. Da ich nun stets versuche, meine Mitmenschen zu verstehen, hier nun eine kurze Geschichte über jenen Tag

 

Kommentar nur für eingeloggte Benutzer möglich